bdwo
  Rundbriefe   Interessante Links     E-Mail  
Veranstaltungen 2021
  Wir über uns
  Mitglieder
  Vorstand
  Arbeitskreise
  Veranstaltungen
  Reiseprojekte
  Jugendprojekte
  weitere Termine
  Archiv
  Kontakt
Wostok
    BDWO    RussoMobil    Städtepartnerkonferenzen    BDWO-Vereine
   

    Der BDWO bei Facebook


Alle Termine stehen unter dem Vorbehalt etwaiger Corona-Auflagen

Termine Vorstandssitzungen 2021:

06. Februar Vorstandssitzung 11:00   online
24. April  Vorstandssitzung 13:30  Präsenz Berlin, wenn möglich
11. – 12. Juni  Mitgliederversammlung  Präsenz Berlin, wenn möglich
11. September  Vorstandssitzung 13:30  Präsenz Berlin, wenn möglich
04. Dezember  Vorstandssitzung 13:30  Präsenz Berlin, wenn möglich


Aktuell

   BDWO trauert um Franz Kiesl
 
 
19. – 27. Juni  „Mir – 2021” Friedenszug Berlin–Warschau–Brest–Minsk–Smolensk–Moskau     genauer Termin noch offen  
26. – 27. Oktober 25 Jahre BDWO 
29. – 30. Oktober  „Geburtstagsfeier”-Konferenz und Verleihung des „Jörg-Bohse-Preises für Zeit- und Ideenstifter”    


         Praktikum bei uns


Seit seinem Start im April 2010 vor der Russischen Botschaft in Berlin wirbt das Projekt „RussoMobil” mit großem Erfolg an Schulen in Deutschland für die russische Sprache.
Im Zentrum dieses Projekts stehen eine nachhaltige Förderung der russischen Sprache und Kultur sowie die Vermittlung eines aktuellen Russlandbildes in Deutschland.
Seit Ende 2019 wirbt das RussoMobil auch an österreichischen Schulen für die russische Sprache. Schreiben der ORFG an die Stiftung Russki mir

Weitere Informationen unter www.russomobil.de


20. April 2021 11. Geburtstag des Projektes "RussoMobil"


28. – 30. Juni 2021  XVI. Deutsch-Russische Städtepartnerkonferenz

Am 28. bis 30. Juni 2021 soll die XVI. Deutsch-Russische Städtepartnerkonferenz ”Kommunale und Regionale Verbindungen stärken - Horizonte erweitern” in Kaluga, Partnerstadt von Suhl, stattfinden.

Neben dem Gastgeber, dem Gebiet und der Stadt Kaluga, sind das Deutsch-Russische Forum e.V., der Bundesverband Deutscher West-Ost-Gesellschaften und die Stiftung West-Östliche Begegnungen in Zusammenarbeit mit der Internationalen Assoziation der Partnerstädte in Moskau die durchführenden Organisationen.

Neben Podiumsdiskussionen wird es auch Arbeitsgruppen geben. Der BDWO wird zusammen mit russischen Partnern die beiden Arbeitsgruppen „Inklusion” und „Gesundheit” organisieren.

Direkt vor der Konferenz findet am 26. und 27. Juni im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland ein Deutschlandfest in Moskau statt.

In zeitlicher Nähe zur Städtepartnerschaftskonferenz ist zudem die Durchführung eines Jugendforums im Rahmen der deutsch-russischen Städtepartnerschaften in Kaluga vorgesehen, das von der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch gemeinsam mit dem russischen Koordinierungsbüro für den Jugendaustausch mit der Bundesrepublik Deutschland organisiert wird.


Aus BDWO-Vereinen:

Deutsch-Russische Brucke Bad Homburg e.V.

Online-Gespräch mit Regina Heller, 15. April 2021
Am 15.04.2021 wird Regina Heller, wissenschaftliche Referentin am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg, um 18:00 Uhr einen ca. 1,5 stündigen online-Vortrag zur russischen Außenpolitik halten. Regina Heller forscht zu Russland, zur Region Osteuropa/Eurasien und zur Politik der EU gegenüber der Östlichen Nachbarschaft. Hier beschäftigt sie sich mit russischer Innen- und Außenpolitik, den EU-Russland-Beziehungen und den ungelösten Konflikten im postsowjetischen Raum.
Ankündigung Vortrag Regina Heller
Bei Interesse wenden Sie sich bitte per E-Mail an wolf-dieter.schmidt@gmx.de

Deutsch-Russische Freundschaftsgesellschaft in Thüringen e.V.

Der Geschäftsführende Vorstand der Deutsch-Russischen Freundschaftsgesellschaft in Thüringen e.V. hat unter dem Leitmotiv „Verantwortliches Handeln für gute Nachbarschaft!” die „Thüringer Erklärung” zum 80. Jahrestag des Überfalls Deutschlands auf die Sowjetunion verabschiedet.

Gesellschaft Deutsch-Russische Begegnung Essen e.V.

Vom 7. bis 11. Juni 2021 findet das Kulturforum „Klang, Geste, Bewegung in der Kunst der zweiten Hälfte des 20. und 21. Jahrhunderts: Musik, Choreographie, Videokunst” im Offline- und Online-Format statt. Das Projekt ist eine Fortsetzung der Zusammenarbeit zwischen Dr. Olga Krassnogorova, ehem. Glinka-Konservatorium (Nischni Nowgorod) und nun mit Habilitationsaufgaben in Moskau, und Prof. Thomas Günther, Honorarprofessor an der Folkwang Universität der Künste (Essen), vielen noch in Erinnerung mit der international vielbeachteten Herausgabe der Musik der russischen Futuristen. Die Stadtoberhäupter von Nischni Nowgorod und Essen sind für Grüßworte angefragt. Essen nimmt damit einen Platz im Deutschlandjahr in Russland ein – auf dem Weg als Gastgeber der XVII. Städtepartnerschaftskonferenz 2023. Das Projekt ist ein Beitrag zum Deutschlandjahr in Russland.
Сведения о проекте


Aktuelle Informationen über Veranstaltungen in Ihrem Verein senden Sie uns bitte an: webmaster@bdwo.de
    
nach oben    Kontakt    E-Mail